Unsere Tradition

Ein wenig Geschichte

Da Jürgen Soltau den Verkauf seiner Bergedorfer Apotheke bekannt gegeben hatte und er sich um eine neue Apotheke bemühte, wurde ihm am 23. Februar 1899 die Betriebsberechtigung zur Anlegung einer neuen Apotheke in Barmbek verliehen. Dies war der Beginn unserer mittlerweile mehr als 100-jährigen Geschichte.
Nach diversen Baumaßnahmen wurde dann die “Apotheke am Barmbeker Markt” am 1. März 1900 am Barmbeker Markt 11 eröffnet. Leider starb Jürgen Soltau schon 6 Jahre später am 28. Januar 1906. Der Witwe wurde aus wirtschaftlichen Erwägungen, obwohl es sich bei der Erlaubnis ihres verstorbenen Mannes um eine Personalkonzession handelte, die Weiterführung der Apotheke bis zum 31. Dezember 1912 gestattet. In dieser Zeit wurde die Apotheke von den Apothekern Heinrich Tielker und Felix Marbaise verwaltet.
Zum 1. Januar 1913 ging dann die Konzession auf Walter Hermann Plaas (geboren am 23. September 1877 in Altona) über. Dieser leitete die Apotheke bis zu ihrer Zerstörung, Ende Juli 1943.
Den Wiederaufbau der Apotheke übernahm Berndt von Bargen (geboren am 10. Mai 1913 in Hamburg) als Pächter, der zuvor schon als angestellter Apotheker bei Herrn Plaas gearbeitet hatte. Die Apotheke konnte dann am 4. Juli 1951 an gleicher Stelle wieder eröffnet werden.
1954 wird die Apotheke in “Nordsee-Apotheke” umbenannt. Die Umbenennung nimmt Bezug auf die Herstellung und den Vertreib pharmazeutischer und kosmetischer Präparate auf Meerwasserbasis. Berndt von Bargen hatte immer eine innige Beziehung zum Meer, speziell zur Nordsee. Ob Beruf oder Freizeit, ob Arbeitsplatz oder Urlaubsziel - immer spielte die See eine wichtige Rolle in seinem Leben. Die Idee, Meerwasser und Meeresprodukte für Heilungssuchende zu nutzen, verdankte Berndt von Bargen einem Zufall. Sein Bruder litt unter scheinbar unheilbaren Ekzemen, die dann jedoch nach einem längeren Aufenthalt an der Nordsee vollständig abheilten. Berndt von Bargen entwickelte daraufhin die “Nordsee-Ekzemsalbe” und hatte damit das erste Produkt einer mittlerweile umfangreichen Produktpalette. Es wurden neben den pharmazeutischen Produkten, wie Nordsee-Nasentropfen, Nordsee-Ekzemsalbe oder Nordsee-Hustensaft, auch verschiedene kosmetische Produkte entwickelt, wie z.B. Nordsee-Hautcreme, -Nachtcreme,- Körperlotion u.a.
Herr Plaas erhielt dann am 29. März 1957 die Genehmigung zur Verlegung der Apotheke in die Dehnhaide 1. Dort wurde die Apotheke seit dem 6. Mai 1957 betrieben. Am 14. Februar 1958 verzichtete Herr Plaas zugunsten seines Pächters auf sein Betriebsrecht, welches dann Berndt von Bargen am 8. April 1958 übertragen wurde.
Die Nordsee-Produkte wurden mittlerweile auch über die Grenzen der BRD nach Schweden, Belgien, Frankreich, in die Schweiz und USA vertrieben.
Im Juni 1972 wurde die Apotheke erneut verlegt. Der Platz in den alten Apothekenräumen reichte nicht mehr aus, um einen zeitgemäßen Apothekenbetrieb durchzuführen.
Viele der Nordsee-Produkte kamen und gingen. Im Sommer 1991 verstarb Alexander von Bargen, der Sohn von Berndt von Bargen und möglicher Nachfolger als Leiter der Apotheke, bei einem tragischen Unfall während eines Notdienstes in der Apotheke. Dieses Ereignis hatte Berndt von Bargen tief getroffen. Da durch diese Tragödie ein neuer Apotheker für den Betrieb angestellt werden musste, wurde Joachim Eggers (geboren am 25. Dezember 1964 in Hamburg) am 1. Februar 1992 als neuer Mitarbeiter in der Apotheke begrüßt.
Joachim Eggers wurde bald für den täglichen Ablauf in der Apotheke verantwortlich. Aus gesundheitlichen Gründen musste Herr von Bargen über den Verkauf der Apotheke verhandeln. Er bot Joachim Eggers die Apotheke für zwei Jahre zur Pacht an, mit der Option, die Apotheke nach Beendigung der Pachtzeit zu kaufen. Es wurden entsprechende Verträge abgeschlossen und zum 1. Juli 1996 sollte Joachim Eggers Pächter werden. Leider verstarb Berndt von Bargen am 12. Juni 1996 im Alter von 83 Jahren und Joachim Eggers kaufte die Apotheke früher als geplant. Die Hamburger Gesundheitsbehörde erließ leider sehr viele Auflagen, die vor Erteilung der Betriebserlaubnis zu erfüllen waren. Es wurde also ein vollständiger Umbau der Apotheke nötig. Die Apotheke erhielt ein modernes, freundliches Aussehen und eine ebenerdige, automatische Tür, um es allen Kunden zu erleichtern, die Apotheke zu betreten. Zum 1. Juli 1997 erhielt Joachim Eggers dann die notwendige Betriebserlaubnis für die Nordsee-Apotheke.
Das gesamte Apothekenteam kümmert sich um alle Belange rund um die Gesundheit ihrer Kunden und ist immer mit viel Einsatz und Spaß bei der Arbeit. Ob das Verschenken einer Kinderzeitschrift an unsere jüngsten Kunden oder das Verleihen einer Milchpumpe, ob das Anmessen eines Kompressionsstrumpfes oder das Gespräch über das Wetter, ob Bestimmung des Blutdrucks oder Blutzuckers oder “einfach” die Abgabe eines Arzneimittels auf Rezept, man steht dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite.